Zertifizierung


Wir sind nach den Qualitätsmanagement-Normen der Reihe DIN EN ISO 9001 zertifiziert. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie mehr über diese zertifizierte Qualitätssicherung und das Qualitätsmanagement.

Die DIN EN ISO 9001 Zertifizierung im Detail

Mit einem funktionierenden Managemensystem ist es möglich, die einzelnen Unternehmensleistungen exakt auf die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse eines Kunden zuzuschneiden. Arbeitsabläufe können so flexibel gestaltet werden, dass letztlich branchenübergreifend jeder davon profitiert.


Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 bietet folgende Vorteile:

   ● nachhaltige Qualitätssicherung
   ● Aufspüren von Verbesserungs- und Einsparungspotenzialen
   ● höhere Zufriedenheit von Kunden und Mitarbeitern
   ● Image-Aufwertung
   ● Risikominimierung
   ● höhere Wirtschaftlichkeit durch Prozessverbesserung
   ● Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit
   ● Erfüllung spezifischer Kundenanforderungen

Eine Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 berücksichtigt unter anderem:

   ● kontinuierliche Verbesserung
   ● Fehlerprophylaxe
   ● Verringerung von Streuung und Verschwendung in der Lieferkette
   ● Ermittlung und Überwachung qualitätsbezogener Kosten
   ● Produkthaftung und Produktsicherheit
   ● Ermittlung von Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit
   ● Getrennte Betrachtung von Produkt- und Prozessentwicklung
   ● interdisziplinäre Zusammenarbeit

Der Weg zum Zertifikat führt über folgende Stationen:

   ● Informationsgespräch
   ● Erarbeitung des QM-Handbuchs unter Berücksichtigung von
   ● Arbeitsplatzchecklisten, Leistungsangebot der Unternehmen, Leitlinien, etc.
   ● Bewertung des QM-Handbuchs unter Berücksichtigung der Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. und Autorisierung (Voraudit)
   ● Testphase zur Überprüfung der Praktikabilität des QM-Handbuchs
   ● internes Audit
   ● Zertifizierungsaudit (Grundlage Norm DIN EN ISO 9001)
   ● Überprüfung der Audit-Protokolle durch die Zertifizierungsstelle


Nach Erteilung des Zertifikates folgen regelmäßige interne Audits. Zudem gibt es einen jährlichen Qualitätsbericht sowie ein Jahresaudit. Die Gültigkeit des Zertifikats beträgt drei Jahre.

 

Wir haben die Immunkarte für Sie für 9,90€

 

 



 

News

Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs
Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs

WHO empfiehlt eine Dosis

Seit über 15 Jahren wird mit der HPV-Impfung erfolgreich gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft. Bisher ging man davon aus, dass für einen möglichst guten Schutz zwei Impfdosen nötig sind. Doch laut WHO reicht in vielen Fällen auch schon eine Spritze.   mehr

Sonnenschutz für die Lippen
Sonnenschutz für die Lippen

Sonnenbrand-Gefahr nicht ignorieren

Sonnencreme gehört im Sommer für die meisten zur Grundausstattung. Doch kaum jemand denkt daran, auch die Lippen vor UV-Strahlung zu schützen. Dabei ist die empfindliche Lippenhaut ganz besonders gefährdet.   mehr

Medikamente vor Hitze bewahren
Medikamente vor Hitze bewahren

Im Zweifelsfall Apotheker fragen

Hitze verändert die Wirkung einiger Medikamente. Damit noch nicht abgelaufene Medikamente auch im Sommer verwendet werden können, ist die richtige Lagerung wichtig.    mehr

Nahrungsergänzung im Blick: Fluorid
Nahrungsergänzung im Blick: Fluorid

Sinn oder Unsinn?

Lange galt Fluorid als Garant für gesunde, schöne Zähne. Doch in den letzten Jahren ist der Mineralstoff in Verruf geraten. Der Vorwurf: Fluorid reichert sich im Körper an und schadet so Zähnen und Knochen.   mehr

Hairstylingprodukte im Ökotest
Hairstylingprodukte im Ökotest

Mit Schadstoffen und Plastik

Wer gerne Haarwachs oder Haargel benutzt, verteilt damit oft eine Menge Problemstoffe auf dem Kopf. Ein gutes Drittel der geprüften Stylingprodukte stuft Ökotest wegen schädlicher Inhalte als mangelhaft oder ungenügend ein.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Ratgeber Thema im Mai

Schwere Beine leichter machen

Schwere Beine leichter machen

Tipps bei Venenschwäche

Schwere Beine, die nach längerem Stehen anschwellen oder schmerzen, Wadenkrämpfe, Spannungsgefühle o ... Zum Ratgeber
Hasel-Apotheke
Inhaber Jürgen Pfaff
Telefon 06055/3808
Fax 06055/9 11 10 20
E-Mail hasel-apotheke@t-online.de